Sprungziele
Inhalt

Digitale Stelen zeigen Herfords Vielfalt

2. Februar 2023 – Kooperation zwischen Pro Herford, H2O und BildungsCampus

Der Pro Herford ist es dank eines Förderprojekts gelungen, an drei weiteren Standorten in Herford digitale und interaktive Präsentationsflächen zu platzieren. Dabei kooperiert die Stadtmarketingagentur mit dem H2O und dem Bildungscampus.

Sie sind zwei Meter hoch und kaum zu übersehen: Die neuen digitalen Stelen samt interaktivem Touchscreen. Binnen Sekunden lässt sich ab sofort auf dem Wohnmobil-Stellplatz gegenüber des H2O, im Eingangsbereich des Freizeitbades sowie auf dem BildungsCampus im Eingangsbereich des Kongresscenters die Vielfalt Herfords und der ostwestfälischen Nachbarschaft erkunden.

Aufgestellt und zu großen Teilen gefördert worden sind die digitalen Stelen im Rahmen des sogenannten EFRE-Projektes „Zukunftsfit Digitalisierung“, das unter dem Dach des Teutoburger Wald Tourismus läuft. Zentrale Aufgabe des 2019 gestarteten Projekts ist die Erlebbarmachung und Vernetzung des Freizeit-Angebotes der Region Teutoburger Wald durch digitale Services.

Und hier nimmt die Pro Herford mit ihrer Tourist-Informationen, in der bereits 2019 zur Neueröffnung zwei Touchscreens aufgestellt wurden, einen wichtigen Part ein. Werden einerseits die Information für die gesamte Region dezentral in allen Städten mit digitalen Stelen ausgespielt, können speziell die Herforder Erlebnisse direkt aus der Tourist-Information auf die in Herford stehenden Stelen aufgespielt werden. Welche Veranstaltungen sind in Herford geplant? Wo gibt es Live-Musik? Hat Herford Sehenswürdigkeiten? Wann geht es beim Hoeker-Fest rund? Fragen, deren Antworten nun interaktiv einsehbar sind. Aber auch Ausflugstipps, Busfahrpläne oder die Wettervorhersage sind jeden Tag von 6 bis 22 Uhr abrufbar. Nachts werden die Stelen ausgeschaltet.

Zudem kann jeder Bürger, der eine öffentliche Veranstaltung plant, jene im Internet unter www.herford-erleben.de einpflegen und automatisiert auf den Stelen anzeigen lassen. „Einerseits pflegen wir die touristischen Inhalte aus der Tourist-Information, andererseits möchten wir aber die Herforder gezielt mit einbeziehen und für ihre Events Werbung machen“, erklärt Frank Hölscher und ergänzt: „Die Stelen sind eine Ergänzung unserer analogen sowie digitalen Werbeplattformen des Stadtmarketings.“

Besonders freut sich der Geschäftsführer der Pro Herford, dass das H2O um Betriebsleiter Markus Diering kooperativ von Beginn an dabei war. „Wir haben auf dem Wohnmobilstellplatz sowie im Bad viele Touristen, die Informationen über Herford suchen. Aber auch als Herforder macht es Spaß, sich durch die Inhalte zu klicken. Man erfährt viel Neues über unsere Stadt und die Region“, sagt Diering.   

Die Stele im Eingangsbereich des Freizeitbades ist zudem barrierefrei für beispielsweise Rollstuhlfahrer nutzbar. Gemein haben alle Stelen, dass mit einem Klick die gesamte Projektionsfläche des Touchscreens auf eine niedrigere Höhe gefahren werden kann, um so auch beispielsweise Kindern den Zugang zu ermöglichen. Dass die interaktiven Bildschirme Anklang finden, weiß Sarah Busse aus der Tourist-Information von der Pro Herford: „In der Tourist-Information haben wir bereits seit Neueröffnung 2019 zwei interaktive Bildschirme und die Besucher sind immer wieder fasziniert und freuen sich über die interaktive Entdeckung der Vielfalt Herfords.“

Mit der Platzierung auf dem BildungsCampus erhalten zudem die Studierenden einen Einblick in die zahlreichen Freizeit- und Kulturangebote, die sie in der vorlesungsfreien Zeit wahrnehmen können.  Thomas Dickenbrock, Pressesprecher der Stadtentwicklungsgesellschaft freut sich über den digitalen Bildschirm: „Für uns auf dem Bildungscampus sind die digitalen Monitore einfach ein hervorragendes Medium, um schnell und aktuell zu informieren. Gerade bei den Studentinnen und Studenten haben wir bisher durchweg positive Reaktionen erhalten. Durch die bewegten Bilder und interaktiven Möglichkeiten haben wir so eine weitere Möglichkeit des Informations-Austausches.“

nach oben zurück