Sprungziele
Inhalt

 

Die Herforder AutorInnen-Gruppe liest über Eile und Langsamkeit

Über Zeit, Eile und Langsamkeit liest die Herforder AutorInnen-Gruppe im Frühherrenhaus (neben der Johanniskirche) anlässlich der 14. Herforder Kulturnacht. Die Herforder AutorInnen-Gruppe gründete sich 2017 und tritt seitdem mit wechselnden Programmen auf. Ihr aktuelles Programm kombiniert Humorvolles, Kritisches, Herausforderndes und Emotionales.

Mit dabei ist der langjährig in Enger lebende Autor, Rezitator und mit dem Bürgermedienpreis NRW ausgezeichnete Michael Helm, bekannt für seine Lesungen zu Werken klassischer Literaten. Aus Bünde kommt Nicolas Bröggelwirth und bringt humorvolle Geschichten über Menschen in Ostwestfalen und ihre typischen Gespräche mit. Ebenfalls dabei ist der Herforder Lyriker Ralf Burnicki, der für seine Prosadichtung von der Gesellschaft für neue Literatur (NGL Berlin) als "Erbe Orwells" ausgelobt wurde. Weiterhin liest der Herforder Autor Artur Rosenstern, Romanautor (Planet Germania), aber ebenso Lyriker, dessen Gedichte auf sensible Weise mit Bedeutungen und Denkmustern spielen. Ebenfalls in verschiedenen Genres aktiv ist Petra Czernitzki. Im Schreibduo "Fairy Gold" veröffentlichte sie beim Droemer-Knaur-Verlag den Roman "Dating ist kein Zuckerschlecken". Ihre Lyrik widmet sich vielfältigen Widrigkeiten des Alltags. Die Zuhörerschaft erwartet somit ein kreatives und vielseitiges Literaturereignis, das anregt und unterhaltsam ist.

Lesung am Samstag, den 25. September, Beginn: 19.30 Uhr, Ort: Frühherrenhaus (neben der Johanniskirche) in Herford Früherrenstraße 11, 32052 Herford. Der Eintritt ist frei.

Termin exportieren

nach oben zurück